Europas größtes Drums und Percussion Festival

 

Blog

Ginger Baker Konzert – 25. Mai 2015 und Open Rehearsal für die Workshopteilnehmer/innen

Legende des Rock im HNF

Ginger Baker bei Drums´n´Percussion

Eine Legende der Rockmusik kommt nach Paderborn: Ginger Baker ist ein weiterer Stargast bei Europas größtem Schlagzeugfestival Drums´n´Percussion im Heinz Nixdorf MuseumsForum. Ginger Baker wird am Pfingstmontag zusammen mit Abass Dodoo am Percussion das Konzert am 25. Mai 2015 erweitern. Freuen dürfen sich auch die Workshopteilnehmer/innen. Denn Ginger Baker gibt zusätzlich im Rahmen des Open Rehearsal einen. Workshop.

„Es war nicht einfach, Ginger Baker zu verpflichten“, beschreibt Festivalleiter Uli Frost die langwierigen Verhandlungen, „aber schließlich hatte er große Lust, in Paderborn einige andere Spitzendrummer zu treffen und mit ihnen Musik zu machen. Und wie er sagte möchte er unbedingt einen Workshop geben und seine Sichtweise zur Musik dem Nachwuchs auf den Weg geben.“ Nachdem vor zwei Jahren Ian Paice von Deep Purple im HNF auftrat, ist nun ein weiterer Schlagzeuger zu Gast, der die DNA des Rock´n´Roll verkörpert.

Der 1939 geborene Baker machte sich bereits Ende der 1950er und zu Beginn der 1960er Jahre einen Namen in der Londoner Jazz- und Bluesszene. 1966 gründete er zusammen mit Eric Clapton und Jack Bruce die erste „Supergroup“ der Rockgeschichte. Mit „White Room“ oder „Sunshine of Your Love“ schrieb Cream einige der legendärsten Songs der Rockgeschichte. Als Mitglied von „Blind Faith“ arbeitete Baker danach noch einmal an einem Meilenstein des Blues-Rock mit.

Der Auftritt von Ginger Baker am Montag wird sicher einer der Höhepunkte von Drums´n´Percussion Paderborn sein. Doch auch die anderen Musiker stammen aus der Spitzenliga des Jazz, Blues, Funk und Rock. Dabei sind unter anderem Mel Gaynor von Simple Minds, Ndugu Cancler (Michael Jackson), Florian König (Cro) oder Bernard Purdie, der über viele Jahre mit Aretha Franklin und Miles Davis arbeitete. Insgesamt treten während des Festivals 24 Künstler auf und geben ihr Wissen an junge Nachwuchsmusiker weiter.